Erwarten wir zu viel, zu schnell?

Hören wir nicht alle immer diese tollen Geschichten in denen alles im Handumdrehen passiert? Gerade in der heutigen Zeit, wo es scheint einem stehen alle Türen offen. Jene Geschichten die unsere Selbstzweifel wachsen und gedeihen lassen.

Wunder passieren. Ja, ABER …

Wichtig dabei ist solche „Geschichten“ nicht als Maßstab zu nehmen. Die Realität besteht aus harter, harter Arbeit und noch viel mehr Arbeit. Ich möchte ganz ehrlich sein, ich stehe nicht jeden Tag auf und schreibe munter drauf los. Nein, 8 von 10 Tagen sind von Selbstzweifel und Ausreden geplagt. Irgendetwas in uns versucht uns immer mitzuteilen dass das was wir liefern nicht gut genug ist oder es sowieso niemanden interessiert. Der Geheimtipp zum Erfolg ist sich trotzdem hinzusetzen und das zu machen woran man glaubt, dies verlangt Disziplin und Herzblut.

Egal was du machst, mache es aus der richtigen Motivation heraus. Schreiben zum Beispiel, ist weder glamourös noch schön in Bilder zu verpacken für Instagram. Was ich damit sagen möchte ist, schreibe deinen Blog/Buch/Drehbuch, mache deine Videos oder nimm deinen Podcast oder deine eigene Musik auf, auch wenn du die ersten paar Jahre nur wenige Leser/Zuschauer/Zuhörer hast. Die Realität sieht nunmal so aus.

Die Realität ist jahrelange harte Arbeit im dunklen Kämmerlein, in dieser Zeit wirst du (in den meisten Fällen) weder mit Lob noch Geld überschüttet, aber in dieser Zeit kannst du besser werden.

Mache es für die Kunst und nicht für 5 Sekunden Ruhm. Wenn du etwas erreichen willst dann ziehe es durch und sei mutig! Höre nicht auf andere wenn deine innere Stimme die lauteste und wichtigste Stimme von allen ist. Vertraue auch ein bisschen darauf, dass schon alles so kommen wird, genau dann wenn die Zeit dafür reif ist. Es gibt einige Beispiele in der Literatur oder im Filmbusiness, wo manche daran verzweifeln wenn sich das Drehbuch zu dem Zeitpunkt nicht verkaufen lässt. Vielleicht nicht heute – vielleicht aber in 5 Jahren … Eines steht fest, du kannst nur gesehen, gelesen oder gehört werden wenn du etwas erschaffst und dich nicht von Selbstzweifeln lähmen lässt.

 

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s