California Dreaming …

Es ist die Faszination von Großstadt, unerschütterlichem Optimismus und ganz viel Sonne, welche mich schon zum zweiten Mal in den Flieger steigen lässt.

Es ist der Anblick von Palmen und schier endlosen Sandstränden welche mich sämtliche Reisestrapazen bereits am nächsten Tag vergessen lässt. Los Angeles ist vielleicht nicht eine Stadt die mit prunkvollen Sehenswürdigkeiten und Museen glänzt. Es ist vielmehr eine Stadt die mit Lebensfreude, Kreativität und wunderschönen Sonnenuntergängen besticht. Rund 3,9 Millionen Menschen, aus den verschiedensten Kulturen, leben in der Weltmetropole und machen sie zu dem Ort was sie ist.
Ja klar, eines wäre da noch… Die Stadt lebt von und für das Multi Millionen Imperium Hollywood. Ohne Frage, es ist faszinierend und beachtlich, welche Visionäre hier seit jeher Fuß fassten. Ob es einst Oscar Preisträger Walt Disney war, der mit seinem Bruder sein Glück in Los Angeles versuchte und mit viel Fleiß, Mut und einer großen Vision Geschichte schrieb. Oder Filmdiven wie Marilyn Monroe, deren Bilder noch im ein oder andere Diner verewigt sind. Und die Angelenos sind stolz, ja das sind sie. Ganz cool und nebenbei wird einem erzählt wo, wann, wer, wo gelebt hat oder lebt. Ich hingegen bin ja eher der Typ, der es wahrscheinlich nicht einmal bemerken würde wenn ein Weltstar neben einem vorbei laufen würde. Wer Los Angeles einmal als Tourist erkunden möchte und die typischen Sehenswürdigkeiten sehen will,  wird das wahrscheinlich in 3 Tagen schaffen. Für mich persönlich sind weder Reiseführer noch Touristenbusse etwas, ganz ungeschminkt und echt erlebte ich die Stadt mit den Bewohnern die sie mir so zeigten wie sie nunmal ist …

IMG_4563

In der ersten Woche war ich mit LISA Sprachreisen unterwegs.
Für all jene die gerne eine Sprachreise in Erwägung ziehen, hier meine Erfahrungen:

Verpflegung & Unterkunft:
Aufgrund meines relativ kurzen Aufenthalts wählte ich für die Verpflegung lediglich – mit Frühstück. Da ich mir die Option für Lunch und Abendessen offen halten wollte. Sollte man jedoch länger als drei Wochen planen, wäre es eine äußerst günstige Alternative die Verpflegung – mit Halbpension,  zu buchen. Bei meiner Gastmutter, die nur rund 30 Busminuten von der Schule entfernt wohnte, verbrachte ich meine erste Woche. Die wohl beste Möglichkeit um einen Einblick in das Leben eines amerikanischen Alltags zu erhaschen. Wir verstanden uns äußerst gut und fanden gleich Themen über die wir endlos lange Gespräche führten.

IMG_4612

College of English Language – Santa Monica
Meinen Englisch Kenntnissen zufolge befand ich mich in einer Advanced Klasse, mit weiteren sieben SchülerInnen aus Japan, Brasilien, Saudi Arabien, Frankreich und Belgien. Wer jetzt an einen langweiligen Unterricht denkt, der irrt sich gewaltig. Unsere Lehrerin war einfach grandios! Wir führten Gespräche rund um die amerikanische Kultur, aktuelle Themen und alles was uns gerade beschäftigte – natürlich nur in Englisch 🙂

FAZIT: Nur nach wenigen Wochen kann man sein Englisch um einiges verbessern. Tag täglich Englisch zu sprechen, weil einem nichts anderes übrig bleibt, ist keine Alternative sondern viel mehr eine Erfahrung die man so nicht im Schulbuch lernt.
Ein weiterer Plus Punkt sind die außerschulischen Aktivitäten, welche mehrmals pro Wochen von der Schule angeboten werden. Sogar Wochenendtrips nach Las Vegas oder San Francisco kann man buchen.
Die Lage der Schule ist total zentral, nur wenige Gehminuten vom Strand entfernt und die berühmte  3rd Street Promenade ist gleich ums Ecke.

Alles in allem, auf jeden Fall weiterzuempfehlen. Die Abwicklung mit LISA Sprachreisen war total unkompliziert und ging äußerst rasch. Das Team von LISA, sowie die BetreuerInnen vor Ort waren äußerst freundlich und hilfsbereit.

Nach meinem Sprachenaufenthalt ließ ich LA noch einige Tage auf mich wirken und füllte meinen Vitamin D Speicher.

 LA – see you soon 🙂

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s